schreibwerkstatt_fuer_kinder

Anne Sophie

Das böse Monster

Am Anfang war nur Regen. Es gab keine Tiere, keine Menschen, nur Pflanzen. Es regnete. Und eines Tages kam die Sonne auf die Erde. Es kamen erste Menschen und auch Tiere. Sie sahen aus wie Vögel. Selbst die Menschen konnten fliegen.

Einer dieser Menschen war Kurt. Er war überhaupt der erste Mensch, der die Erde betreten hatte. Sein Freund Franz hatte einen Eisladen auf seinem Planeten Pluto gebaut und nahm den Laden jetzt mit auf die Erde, um dann hier weiter Eis verkaufen zu können.

Kurt war ein besonderer Mensch, denn er war der einzige Mensch überhaupt, der in Regenbogenfarben leuchtete.

An einem Mittwochmorgen ging Kurt zu seinem Freund Franz, denn er wollte ein Eis essen. Er aß ein Himbeer-Vanille-Eis. Plötzlich gab es um Kurt herum keine Regenbogenfarben mehr, sondern nur noch Eis: Auch Franz‘ Eisladen war jetzt aus Eis; auch die Häuser um Franz‘ Haus, ja sogar Franz und er selbst waren aus Eis.

Auf einmal kam ein Monster. Alle Menschen rannten in ihre Häuser, um Schutz zu finden. Aber das half nichts. Denn das Monster biss nur einmal in ein Haus und schon verschlang er es mitsamt derMenschen.

Kurt rannte auf die Straße und rief: „Hier bin ich, du Monster. Komm doch und hol mich!“

Das Monster stapfte auf Kurt zu und brüllte ihn an: „Auch dich werde ich mit Haut und Federn verschlingen!“

Kurt sagte: „Hier bin ich! Fang mich doch!“

Das Monster wollte Kurt gerade verschlingen, als der zur Seite sprang. Er sah, wie das Monster ein Loch in die Erde gebissen hat. Da kam Kurt eine Idee: „Ich kann ja fliegen; er nicht!“ Kurt flog also über das Loch und rief wieder: „Hier bin ich!“

Das Monster wollte gerade Kurt verschlingen, als es in die Lava fiel und ertrank. Genau in diesem Moment war Kurt nicht mehr in dieser Welt sondern wieder bei Franz im Eisladen; und beide flogen zurück auf den Pluto.