schreibwerkstatt_fuer_kinder

Lisa Marleen, 12 Jahre

Einmal, eines Tages


Einmal, eines Tages

kamen die Gedanken.

Sie fielen über mich her,

ich wies sie in die Schranken.


„Frei denken darf ich nicht,

alles wird kontrolliert.

Ich werde bewacht

von dem, der mich regiert.“


Niemand darf etwas sagen.

Wir nehmen nur Meinung an,

von Herrschern, Unterdrückern,

keine eigenen Meinungen.


Doch nun sind sie gekommen,

nicht länger ich sie behalten kann.

Drum schrei ich sie hinaus.

Über mich legt sich ein Bann.


Gesucht werd ich, verhaftet,

wegen dem, was für mich zählt,

wegen dem, was für mich wichtig war,

dem, was mich nun (anders) quält.


Doch Qualen sind nur äußerlich.

Innen bin ich frei,

weil ich es laut gesagt hab,

weil ich gesagt hab: „Nein!“